Willkommen Welcome 欢迎 ようこそ Praxis TCM-MA

  • Vereinfachtes Chinesisch
  • Japanisch
  • Englisch
  • Deutsch

Opening Hours : 8:30-20:00
  Contact : 044 221 9595

Akupunktur bei Rheumabeschwerden

Rheumatoide Arthritis, Arthritis rheumatoide oder chronische Polyarthritis kurz CP  genannt, ist eine chronisch entzündliche Erkrankung des Binde-Stütz- und Muskelgewebes. Rheuma steht für fließende, reißende und ziehende Schmerzen des Bewegungsapparates . Sie manifestiert sich vor allem an der Gelenkinnenhaut aber auch an gelenknahen Strukturen ( Schleimbeutel ) . Frauen sind mit Rheuma häufiger betroffen als Männer. Beginn der Krankheit ist das 40 – 60 Lebensjahr. Krankbilder, die durch Schmerzen und individuellen  Gelenkveränderungen Ausdruck finden.

Bereits im alten China wurden Krankheitsbilder beschrieben, deren Symptome den heute großteils durch Rheuma bekannten sehr ähnlich sind oder sogar komplett entsprechen. Die Ursache für das Syndrom, wie die Krankheit im Chinesischen heißt, wird auf eine Störung des Flusses von Blut und Qi zurück geführt. Dies wird zum Einen durch  langanhaltende Wettereinflüsse  wie  Wind, Kälte und Feuchtigkeit ausgelöst, aber auch durch eine tiefliegende Schwäche der Energie, die für die Abwehr im Körper zuständig ist. Die Traditionelle Chinesische Medizin  unterscheide  mehrere Formen des Rheuma-Syndroms :

Syndrom mit starken Schmerzen, deren Linderung durch Wärme erfolgt. In diesem Fall ist die Ursache für die Erkrankung meist chronischer Kälteeinfluss.

Syndrom mit wandernden Schmerzen und damit verbundene Bewegungseinschränkungen, aber auch undifferenziertes Schwere- sowie Trägheitsgefühl. Dieses wird vor allem durch Feuchtigkeit ausgelöst und verursacht auch starke Schmerzen.

-Syndrom mit dauerhaften Schmerzen sowie einem Schweregefühl bedingt durch häufiger Kontakt mit Feuchtigkeit.

-Syndrom mit akuten entzündlichen Reaktionen an unterschiedlichen Gelenken in Kombination mit Schwellungen und Röte. Auslöser ist hier eine Kombination aus Kälte, Feuchtigkeit und Wind.

Viele Betroffenen haben die meist sehr oft entzündliche und immunologische Mechanismen und mit dem Angebot schulmedizinischer Therapie unzufrieden oder fühlen sich in ihrem Anspruch auf Linderung und Heilung nicht ernstgenommen..  Als Rheuma Behandlungsalternative stellt Chinesische Medizin jetzt vor. Einen anderen Therapieansatz hat hier die chinesische Medizin mit unterschiedlichen Akupunkturbehandlungen und Chinesischen Kräuter zur Ergangzung.

Die Therapie muss über einen relativen längeren Zeitraum erfolgen, wobei im betreffenden Zeitraum meist die begleitend verschriebenen chinesishen Kräuter zur Schmerzlinderung bereits reduziert werden können. Bei ausreichender Behandlung kann somit nicht nur eine Verbesserung der Schmerzen erreicht werden, sondern auch eine Beweglichkeit der Gelenke. Es klar ist, dass eine Behandlung rheumatischer Beschwerden nicht immer von 100 prozentigem Erfolg gekrönt ist. Wer sich jetzt fragt, welcher Behandlungserfolg zu erreichen ist, der erhält vermutlich unterschiedliche Antworten. Denn während manchmal eine komplette Schmerzfreiheit wieder hergestellt werden kann, kann bei anderen eine leichte Linderung erreicht werden. Damit kann zumindest eine schmerzreduzierte Mobilität der Betroffenen erreicht werden, die nach einer Akupunkturtherapie wieder längere Strecken selbst zurück legen können. Auch wenn manche bereits nach der ersten Sitzung eine Verbesserung spüren, ist es wahrscheinlicher, dass es eine längerfristige Behandlung braucht. Bei chronischen Schmerzen empfiehlt sich eine Therapiedauer von 10 bis 15 Sitzungen, die ein- bis dreimal wöchentlich am Anfang stattfinden sollten. Die jeweilige Dauer der Nadelung sollte dabei ca. 40-50 Minuten Zeit in Anspruch nehmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.